Arbeitsgruppen

Arbeitsgruppen

Rein ins Ehrenamt – Was bedeutet das Projekt für LAGFA-Mitglieder und Interessierte?

Mit diesem Projekt und durch das Etablieren einer zentralen Ansprechperson möchte die LAGFA Institutionen, die ehrenamtliche Projekte für und mit Migrant*innen und Geflüchtete umsetzen, wie Freiwilligenagenturen, Koordinierungsstellen für das Ehrenamt und andere unterstützen. Was das konkret bedeutet, erfahren Sie in dieser Arbeitsgruppe.
Referentin: Katrin Volkenand, Projektleitung
Moderation: Adalbert Mauerhof, Vorstand LAGFA

Angebote zur Unterstützung ehrenamtlicher Vorstände

Freiwilligenagenturen und Koordinierungsstellen für das Ehrenamt beraten viele Organisationen, wenn es um die Gewinnung oder Integration Freiwilliger geht. Diese AG befasst sich mit der Frage, welche Beratungs- und/oder Qualifizierungsangebote diese Einrichtungen ehrenamtlichen Vereinsvorständen machen könnten. Eingangs informiert ein kleiner Impuls über die Herausforderungen ehrenamtlicher Vereinsvorstände insbesondere bei der Gewinnung von Vorstandsmitgliedern. Im zweiten Teil befassen wir uns mit einem Unterstützungsformat – dem Austauschforum für Vereinsvorstände – mit dem Freiwilligenagenturen ein sinnvolles Angebot vor Ort schaffen können.
Referentin: Birgitt Pfeiffer

Engagement in vielfältigen Stadtteilen – Über die Schnittstellen von Gemeinwesen-/Quartiersarbeit und Ehrenamtsförderung

Gerade in so genannten „benachteiligten“ Stadtteilen ist das Engagement besonders vielfältig. Ihre Bewohner/innen verfügen oftmals über langjährige Erfahrungen mit Themen wie Integration und dem Zusammenleben. Jedoch wird dieses Engagement außerhalb der Stadtteile selten wahrgenommen. Über dieses „stille“ Engagement soll es in dieser AG gehen. Im gemeinsamen Gespräch wollen wir dann die konkreten Schnittstellen vor Ort zwischen Gemeinwesen- und Quartiersarbeit ausloten sowie die für die finanzielle Förderung für Projekte in diesem Bereich vorstellen.

Referentin: Johanna Klatt, LAG Soziale Brennpunkte Niedersachsen e.V.
Moderation: Melanie Woltemath; Vorstand LAGFA

Da kann ja jede/r kommen! Unsere Freiwilligenagentur soll inklusiver werden

Freiwilligenagenturen und Koordinierungsstellen für das Ehrenamt ermöglichen Engagement und damit auch Teilhabe. Getragen werden sie dabei von der Überzeugung, dass zwar nicht alle immer auch alles machen können, aber es einen Platz für jede/n gibt, der sich einbringen möchte. Die AG beschäftigt sich mit folgenden Fragen:

  • Was bedeutet Inklusion für meine Freiwilligenagentur?
  • Wie erkenne ich Teilhabe-Barrieren und baue sie ab?
  • Wie erreiche ich Menschen mit meinen Angeboten, die bisher nicht teilhaben konnten?

Mit vielen Beispielen aus der Praxis wollen wir für diese und weitere Fragen nach Antworten suchen und einen Blick auf die Fördermöglichkeiten für inklusives Engagement werfen.

Referent: Henning Baden, Projektleiter Inklusion, bagfa e.V.